Sprachheilklassen

Warum?


Ihr Kind hat hier die Möglichkeit, mit Rücksicht auf seine Sprachschwierigkeiten Lesen und Schreiben zu lernen und kann in der Regel anschließend in die Grundschule wechseln.

 

Wie?


Kinder mit Auffälligkeiten im Bereich Sprache sollten schon im September/Oktober beim Gesundheitsamt gemeldet werden und an der Einschulungsuntersuchung (ESU) im November teilnehmen  (Integrationskinder werden automatisch  eingeladen).

 

Wird bei der ESU festgestellt, dass Ihr Kind Sprachschwierigkeiten hat, wenden Sie sich bitte an die zuständige Grundschule. Dort kann ein Antrag auf Feststellung sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs im Bereich Sprache an der zuständigen Förderschule gestellt werden. Von dort aus wird ein Gutachten erstellt.

Zusammen mit Ihnen als Eltern wird in einer Förderkommission beraten, welche Unterstützung Ihr Kind braucht und ob es die Sprachheilklasse besuchen darf.


 

Wie lange ?

 

Ihr Kind besucht die Sprachheilklasse zunächst für 2 Jahre. In diesen 2 Jahren wird der Unterrichtsstoff des ersten Grundschuljahres gelernt. Anschließend erfolgt in der Regel der Wechsel in die 2. Klasse der Grundschule am Wohnort.

 

Aus dem Unterricht

 

Da die Kinder aufgrund ihrer Sprachschwierigkeiten mehr Hilfe und mehr Zeit für das Erlernen der Buchstaben und Laute sowie das Erlesen von Wörtern und Texten benötigen, sind für diesen Lehrgang 2 Jahre vorgesehen. Das Gleiche gilt für den Mathematikunterricht.

Der Unterricht in der Sprachheilklasse wird von Sprachsonderpädagoginnen und den Grundschullehrkräften der Grundschule gestaltet.

Der Anfangsunterricht im Fach Deutsch wird von den Sonderpädagoginnen erteilt.

Ziel ist es, mit Hilfe von sonderpädagogischen und sprachtherapeutischen Methoden die sprachlichen Schwierigkeiten der Kinder aufzuarbeiten. 

Die anderen Unterrichtsfächer werden durch die Grundschullehrkräfte erteilt und gleichen denen in der Grundschule. 

Neben dem Klassenunterricht findet Sprachförderunterricht in kleinen Gruppen statt.

 

 

Über unsere Klassen

 

Zum Schuljahr 2002/2003 wurde eine Sprachheilklasse in der Stadt Schortens eingerichtet.

 

Sie ist für Schulanfänger und Schulanfängerinnen gedacht, die aufgrund ihrer Sprachschwierigkeiten dem Lerntempo im 1. Schuljahr der Grundschule nicht folgen können.

 

Zu uns kommen Kinder aus dem gesamten Landkreis Friesland.

 

Die meisten Kinder waren schon in logopädischer Behandlung oder in Sprachheilkindergärten. Aber auch aus Regelkindergärten oder Schulkindergärten kommen Kinder zu uns. Die Kinder werden aus verschiedenen Gemeinden mit Taxis oder Bussen zur Schule gefahren.

 

Die Räume der Sprachheilklasse liegen im Gebäude der Grundschule, so dass ein vielfältiges gemeinsames Schulleben stattfinden kann.

 

Die Grundschule Jungfernbusch ist eine Verlässliche Grundschule mit offenem Ganztagsangebot an drei Tagen.